Mehr Geld für Integrationsarbeit

Mehr Geld für Integrationsarbeit: Bundesstadt Bonn erhält zusätzlich rund 1.845.000 Euro Fördermittel in 2018 für Integrationsarbeit

Ein Gesetzentwurf der CDU-FDP-Landtagsfraktion zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes soll die Rechtsgrundlage schaffen, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen. Für die Bundesstadt Bonn bedeutet das ein Förderbudget von 1.843.709 Euro für 2018. Dies teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Déus mit.
 

Beethovenjubiläum 2020 wird würdig gefeiert

Trotz der jetzt veröffentlichten Verzögerungen der denkmalgerechten Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle ist sich die Ratskoalition aus CDU, Grünen und FDP sicher: Ein würdiges Beethoven-Fest anlässlich des Beethoven-Jubiläums 2020 kann notfalls auch ohne die Beethovenhalle gefeiert werden.
 

Rutschen-Workshop Neues Schwimmbad

Begleitend zu den vorbereitenden Planungen für das neue Bonner Familienbad im Wasserland haben die Stadtwerke Bonn mit 70 Bonner Kindern und Jugendlichen am Samstag, 27. Januar 2018, die Wasserrutschen für das neue Bonner Schwimmbad entworfen.
 

Endlich Fortschritte auf dem Brüser Berg

Vorstellung: Neubau Wohnanlage Celsiusstrasse 1-5

Die Fertigstellung der öffentlich geförderten Wohnanlage Brüser Berg schreitet voran. Hier entstehen 59 Ein- und Zweizimmerwohnungen, eine Tagespflegeeinrichtung mit 13 Plätzen, ein ambulanter Pflegedienst, zwei Wohngemeinschaften mit jeweils 8 Plätzen sowie eine Begegnungsstätte mit Nachbarschaftstreff. In Kürze wird mit der Vermietung begonnen, Fertigstellung ist für Juli 2018 geplant.
 

Spende für KG Kleffbotze in Friesdorf

Der CDU-Stadtverordnete Alfred Giersberg überreichte der KG Kleffbotze e.V. in Friesdorf eine Spende der CDU-Ratsfraktion anlässlich ihres 90jährigen Engagement im örtlichen Karneval.
 

Entlastung des städtischen Haushalts

Wie der LVR unlängst bekanntgab, werden die einzelnen Mitgliedskörperschaften finanziell entlastet. Insgesamt beträgt die Entlastung 834 Mio. Euro, von denen auf die Stadt Bonn 26,9 Mio. Euro (real 24,6 Mio. Euro wegen der unterschiedlichen Zeitpunkte der Einbringung der Haushalte von Stadt und LVR) entfallen.
 

Muslimisches Frauenschwimmen im neuen Schwimmbad

Die aktuellen Diskussionen um Vorhänge im geplanten neuen Schwimmbad empfindet der sportpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Christos Katzidis, als sehr befremdlich. Für derartige Maßnahmen hat er kein Verständnis. Hierzu erklärt Christos Katzidis Folgendes:
 

Spende für Waldfreunde St. Hubertus

Die Hardtberger CDU-Bürgermeisterin Petra Thorand (Bild unten rechts) überreichte bei der Jahreshauptversammlung am 19. Januar 2018 im Saal der Rathausstuben in Duisdorf dem Vorsitzenden Bruno Schmidt (Bild unten links) einen Spendenscheck für die Waldfreunde St. Hubertus. 
 

Fraktion unterstützt Kinder- und Jugendarbeit in Bonn-Duidorf

CDU-Ratsfraktion unterstützt Kinder- und Jugendarbeit der Johanniskirchengemeinde Bonn-Duidorf

Auch in diesem Jahr unterstützt die CDU-Ratsfraktion wieder die Kinder- und Jugendarbeit der evangelische Johanniskirchengemeinde in der Bahnhofstraße in Bonn-Duisdorf. Anlässlich des jährlichen Empfangs zum Dank an alle ehrenamtlich Tätigen in der Johannisgemeinde habe ich die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit, die von Henrike Westphal geleitet wird, ausdrücklich gewürdigt und einen Scheck an Pfarrerin Dagmar Gruß überreicht, so der CDU-Stadtverordnete für Duisdorf/Medinghoven, Bert Moll.
 

Bonn strebt Beitritt zum Biostädtenetzwerk an

Die Ratskoalition strebt den Beitritt der Stadt Bonn zum Netzwerk der Biostädte an. Dazu wurde im Umweltausschuss die Verwaltung beauftragt, die Vorteile und die notwendigen Ressourcen herauszuarbeiten, die die Stadtverwaltung für den Beitritt und die Umsetzung der Ziele benötigt.
 

Rückgang der Vogelpopulationen aufhalten

Die Ratskoalition verabschiedete im Umweltausschuss ein konkretes Maßnahmenpaket zur Erhaltung der heimischen Vogelwelt. So sollen zukünftig bei städtischen Neubau- oder Umbaumaßnahmen die Gebäude mit Nisthilfen für Vögel und Fledermäuse ausgestattet werden. Auch in Grünanlagen und auf Friedhöfen wird geprüft, inwieweit Nisthilfen angebracht werden können. Träger von Bauvorhaben und Privatpersonen werden von der Verwaltung über Öffentlichkeitsarbeit angesprochen und sensibilisiert.
 

Umbau-Absage des Pantheons

Zur Anfrage des General-Anzeiger an die kulturpolitischen Sprecher bezüglich der Umbau-Absage des Pantheons teilen die kulturpolitischen Sprecher und Obleute – Markus Schuck, Petra Thorand (beide CDU), Bärbel Richter, Tim Achtermeyer, Dr. Roswitha Sachsse-Schadt,  Prof. Dr. Wilfried Löbach und Jürgen Repschläger – folgendes mit:
 

Baugebiet Gallwitz-Kaserne:

Baugebiet Gallwitz-Kaserne: Preisgericht entscheidet über die Gestaltung des Außenbereichs

Das Baugebiet der ehemaligen Gallwitz-Kaserne in Duisdorf an der Julius-Leber Straße gewinnt immer mehr an Gestalt. Nachdem die PANDION als Bauträger das Gelände von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben und der Stadtrat den Bebauungsplan im vergangenen Jahr auf der Grundlage eines Architektenwettbewerbs beschlossen hatte, nimmt die planerische Gestaltung auch der Außenanlagen des Baugebietes jetzt Gestalt an. Auf dem Gelände sollen ca. 500 neue Wohnnungen, teilweise auch im sozial gefördeten Wohnungsbau, entstehen.
 

Spendenübergabe bei Kinderkostümfest Duisdorf

Beim Kinderkostümfest in der Schmitthalle in Duisdorf, dessen Ausrichter der TKSV Bonn-Duisdorf, der 1. FC Hardtberg und der Ortsfestausschuss Duisdorf war, überreichte der  CDU-Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Dr. Christos Katzidis einen Spendenscheck der CDU Stadtratsfraktion. Zu der 100 EURO-Spende der Fraktion spendete Katzidis noch 122 EURO privat dazu.