Kein Stillstand im Melbbad

Die CDU begrüßt die Eigeninitiative des Fördervereins „Unser Melbbad“

02.02.2021, 18:44 Uhr

Mit Anerkennung und Respekt begrüßt die CDU-Ratsfraktion die Bemühungen des Melbbad-Vereins, sich ehrenamtlich und finanziell an einer Interimslösung für das Freibad einzubringen. Durch den Unwetterschaden im vergangenen Sommer muss die gesamte Elektroanlage des Bades repariert und teilweise verlagert werden.

 "Die Mitglieder des Vereins und der Initiative rund um das Melbbad haben engagierte Vorschläge für einen Interimsbetreib mittels einer Containerlösung als Ersatz für die in die Jahre gekommen Sanitär- und Umkleideräume gemacht. Das sollten wir aufgreifen und gemeinsam mit dem Verein in Angriff nehmen. Wir stehen zu unserer Position, dass es in Anerkenntnis des erfolgreichen Bürgerbegehrens nun eine Übergangslösung für das Melbbad geben muss - auch um Zeit zu erhalten für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entscheidung, ob das bisherige Gebäude saniert oder neugebaut werden sollte", führt der CDU-Fraktionsvorsitzende Guido Déus, MDL, aus. 
 
"Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung für das Melbbad finden, ohne eine sog. Wegwerf-Investition zu tätigen. Wichtig ist hierfür die erforderliche Mittelbereitstellung, damit für die jetzt erforderlichen Maßnahmen nicht das Geld für das beschlossene Konzept zur Modernisierung der Bonner Hallenbäder angetastet wird", ergänzt die sportpolitische Sprecherin der Ratsfraktion, Nicole Bonnie.